Tel. 08807 946 037        Mein Konto

 

FlaschenVersandGesamt

 

00,00€

 

 

 

Weine von der Rhône

Côte Roti an der nördlichen Rhône
Côte Roti an der nördlichen Rhône

Weine von der Rhône gibt es von der Schweiz bis ans Mittelmeer. In Frankreich gibt es Weine von der eher kühlen nördlichen Rhône und der warmen südlichen Rhône. Die Unterschiede der Temperaturen sind als Reisender nicht einmal auffällig.

Der wärmste Berge an der nördlichen Rhône heißt Côte Rôti weil die Weinberge im Sommer gegrillt werden, so stark scheint die Sonne in den Berg.

Steiler Weinberg an der Côte Rôtie
Steiler Weinberg an der Côte Rôtie

Den Unterschied sieht man an den Trauben in den Weinen: im Norden sind es reine Syrah Weine. Die Sorte entwickelt an dieser Grenze für diese Sorte die feinsten Aromen, man würde keine andere Sorte mit in den Weinberg pflanzen.

Im Süden gedeihen auch noch andere Traubensorten prächtig, die typische Cuvée eines Weines der südlichen Rhône ist Grenache und Syrah, oft mit Mourvèdre.

Die Weißweine sind im kühleren Norden einige der größten Weißweine, Hermitage und Condrieu Weißweine von der Rhône sind einige der teuersten Weißweine.

Weinberg in einem Dorf an der südlichen Rhône
Weinberg in einem Dorf an der südlichen Rhône

Der Süden der Rhône ist dann so, wie man sich Frankreich vorstellt: bunte Dörfer, fast immer sonnig und warm, Lavendelfelder und Wein soweit das Auge reicht. Der wird im Süden meist auch auf flachen Weinbergen angebaut, weil die Sonne ohnehin ausreicht.

Die Weine der südlichen Rhône sind kräftiger, weicher und ausladender als die Weine der nördlichen Rhône. Im Durchschnitt - Ausnahmen wird es immer geben. Das liegt zum einen an den verschiedenen Traubensorten, die dem Winzer mehr Möglichkeiten geben, seine Cuvées zu gestalten. Und die Syrah Weine der nördlichen Rhône sind eben Syrah Weine: eine sehr ausdrucksvolle, klar strukturierte Sorte mit einem deutlichen Tanningerüst.

Gewitterstimmung in Rasteau an der südlichen Rhône
Gewitterstimmung in Rasteau an der südlichen Rhône

Ebenfalls von der südlichen Rhône stammen die herrlichen Roséweine, für die die Provence so bekannt ist. Frische Weine, meist in hellem lachsrosa, weil sie nur kurz auf der Maische vergoren wurden.

Einen wichtigen Vorteil bieten die Weine aus dem Süden: sie sind hervorragende Weine, kosten aber vergleichsweise wenig. Schon für wenig Geld kann man feine Weine aus dem Süden bekommen. Die großen Cuvées aus Gigondas oder Séguret sind abendfüllende Weine mit großer Länge. Auch sie sind schön für unter 20 Euro zu haben. Nicht billig, aber sie stammen aus den besten Lagen der Rhône und das merkt man.

Was man bei manch teurerem Wein aus anderen Lagen nicht unbedingt sagen kann.