Tel. 08807 946 037        Mein Konto

 

 

Winzer & Regionen   ›   Frankreich   ›   Languedoc   ›   Côtes de Thongue   ›   Domaine de Brescou
Winzer & Regionen   ›   Frankreich   ›   Languedoc   ›   Côtes de Thongue   ›   Domaine de Brescou

Bilder & Geschichten:

Domaine de Brescou - Côte de Thongue

6. Mär 2018

/

Leichte Weine aus dem Languedoc

Die alten Gemäuer der Domaine de Brescou
Die alten Gemäuer der Domaine de Brescou

Meine ersten Besuche auf der Domaine de Brescou fanden noch mit dem überladenen Lieferwagen statt, der die Weine in den kleinen Laden schleppte. Das ist gut 15 Jahre her, den Laden gibt es schon lange nicht mehr und Brescou hat nichts mehr mit einem verschlafenen Weingut zu tun.

Christophe war und ist Kellermeister auf Brescou. Als Kunde, zumindest professioneller Kunde, wurde mir von ihm der Weinkeller gezeigt, die Anlagen und Weinberge. Die alten Besitzer hatten große Freude an Barriques. Hunderte davon standen in alten, dunklen Gemäuern mit schwarzen Wänden. Die technischen Einrichtungen wurden gerade erneuert. Neue Besitzer gäbe es.

Auf dem Weingut stand ein großer Volvo, zwei Herren in den 40ern diskutierten, die Stimmung war verhalten. Das Jahrhunderte alte Weingut war von den Besitzern als Landsitz geführt worden, es hatte seinen Unterhalt zu verdienen und dem verarmten Adel ausreichend Wein nach ihrem Geschmack zu liefern.

Kellerarbeit auf Brescou: Sauberkeit ist das a & o beim Wein erzeugen
Kellerarbeit auf Brescou: Sauberkeit ist das a & o beim Wein erzeugen

Mit großer Freude waren dann die nächsten Besuche verbunden: die schwedischen Besitzer investierten nicht wild, sondern hatten genaue Vorstellungen davon, wie das verschlafene Weingut nicht nur gut, sondern moderne Weine erzeugen sollte.

Die alten Barriques wurden alle verheizt, der Keller zuerst mit modernem Equipment ausgestattet, dann die Verfahren der Weinbereitung genau festgelegt. Für die Weine ist heute ein Weinmacher zuständig. Das ist ein moderner Weg, wenn die Besitzer selbst keine Winzer sind und sich nicht vor Ort um den Weinbau kümmern können oder wollen. Die Weinmacher betreuen viele Weingüter das ganze Jahr lang. im Weinberg und Weinkeller treffen sie die wichtigen Entscheidungen, bestimmen den Lesezeitpunkt, die Zusammensetzung der Cuvées.

Das hat wenig romantischen Charme, bringt aber gut und verlässliche Ergebnisse. Die Weine von Brescou sind fruchtiger, frischer geworden. Die Aromen der Trauben treten viel mehr in den Vordergrund, als es die überreiften Weine aus den alten Barriques waren. Nebenbei: das sage ich und viele Kunden. Anderen waren die saftig / öligen Weine lieber. Geschmack ist Geschmacksache.

Die Reben von Brescou stehen um das Weingut. Der Transport nach der Lese dauert nicht lange.
Die Reben von Brescou stehen um das Weingut. Der Transport nach der Lese dauert nicht lange.

Mit den neuen Anlagen kann der Most auf genau die gewünschte Temperatur gekühlt werden. Die Weine gewinnen einen besseren und gleichmäßigeren Charakter. Die neuen Weine sollten nicht erst jahrlang in den Barriques lagern, um am Ende ein Aroma zu haben. Sie sollten gleich Freude machen, wenn sie fertig waren.

Leichter sind die Weine nun alle, auch die roten. Weniger dicht und schwer dafür mit viel natürlicheren Frucht - Aromen. Wie immer bei Neuem: manche fragen regelmäßig nach, ob es nicht wieder einen Wein im alten Brescou Stil gibt. Nein, gibt es nicht.


Domaine de Brescou - die Weine:

 

Unterhaltsam:

Domaine de Brescou - Côte de Thongue

Domaine de Brescou - Côte de Thongue

Die Geschichte des Gutes Brecou und der früheren Besitzerfamilie Crozals geht auf das 14 Jahrhundert zurück. Ab dem 17 Jahrhundert wird Wein auf dem Gut angebaut; Ende des 19 Jh ist durch Heirat bereits der Name Brescou im Namen enthalten und die ...

Domaine de Brescou - die Weine: