https://www.weinraum.de/

 

 

 

 

Startseite ›› Lexikon ››  Drôme

Drôme

kleines Winzer Bild
Viel Natur gibt es in der Drôme. Und Wein von der Rhône - der bekannteste ist aus Hermitage

Die Drôme ist eine etwas unerkannte Schönheit. Zwar kommt einer der bekanntesten Weine der Rhône - Hermitage und der etwas weniger renommierte Crosez Hermitage - aus der Drôme, aber eigentlich rauscht man nur an der Rhône entlang in den Süden.

Östlich davon, etwa von Grenoble südlich, liegt eine wundervolle, abwechslungsreiche Naturlandschaft, deren Süden in die Drôme Provencale übergeht. Mit Lavendel, Wein und kleinen Dörfern ist die Drôme Provencale schon was der Name sagt: die Provence.

Den meisten Touristen ist es aber noch zu weit nördlich, noch nicht ganz so heiß wie in der südlicheren Provence. So stammt aus der Drôme auch ein bekannter Crémant - der Clairette de Die - denn Trauben für Crémant sollten nicht in zu heißem Klima stehen.

 
kleines Winzer Bild
Die Drôme verbindet die Wein Regionen der nördlichen Rhône mit der Provence

Die südlichen Teile der Drôme liegen schon fast vermengt mit den Weinbergen des Vaucluse. Valeras ist sogar eine Enklave des Vaucluse im Département Drôme. In diesen südlichen Teilen werden schon Weine erzeugt, die mit den berühmteren Weinen aus der Vaucluse vergleichbar sind. Mit Vinsorbes auch einen klingenden Namen haben.

Die Weine aus der mittleren Drôme sind oft sehr gut gemachte Weine von Genossenschaften. Die Einheimischen kommen mit Kanistern, halten ein Schwätzchen mit dem Mann von der coopérative und lassen sich von ihm dem Wein für alltäglichen Bedarf abfüllen. Den gleichen Wein gibt es auch in Flaschen. Angenehm zu trinken, vollkommen in Ordnung und sicher mehr wert als seinen nicht hohen Preis.

Davon können diese Produzenten aber auch nicht mehr leben und stellen zunehmend auch auf hochwertigere Weine um - sehr oft auch biologischer Erzeugung. Auch hier sind mittlerweile sehr schöne Weine zu finden. Und Unterkünfte - weil: die Drôme ist halt nicht so bekannt.