https://www.weinraum.de/

 

 

 

 

Startseite ›› Lexikon ››  Vaucluse in der Provence

Vaucluse in der Provence

kleines Winzer Bild
Blick von Bonnieux über Weinberge im Vaucluse

Das Vaucluse ist ein Département an der Rhône im Süden Frankreichs. Reist man im Mai aus dem noch verregneten Deutschland in den Süden, kurbelt man im Vaucluse zum ersten Mal die Fenster hinunter. Das Vaucluse wirbt mit 340 Sonnentagen im Jahr - die Autobahn, die hinführt, heißt nicht von ungefähr «Autoroute du Soleil».

Sonnenhungrigen Reisenden sagt der Name Vaucluse etwas von den Schildern am Wegesrand. Weinfreunde finden den Namen oft auf ihren Weinflaschen. Kulturbeflissene studieren die unzähligen Zeugen vergangener Zeiten in den vielen alten Gemäuern. Radfahrer huschen über winzige, fast autofreie Sträßchen zwischen den Weinbergen die bewaldeten Hügel und Berge hinauf.

Die vielen unterschiedlich erfüllten Tage in der Vaucluse enden recht homogen. In einer Brasserien oder einem Restaurant reicht der Wirt den Reisenden mit einem aufmunternden Lächeln einen offensichtlich besonderen Rotwein zu seinem Cassoulet: «von meinem Nachbarn». Im Vaucluse hat fast jeder einen Nachbarn oder Bekannten, der etwas mit Wein zu tun hat. Und wer im Vaucluse etwas mit Wein zu tun hat, der macht besonderen Wein.

 
kleines Winzer Bild
Das Département Vaucluse ist grob der nördliche Teil der Provence

Das Vaucluse liegt südlich der Drôme, etwas nördlich von Orange beginnend bis etwa zum Luberon. In ihm liegt eine große Vielfalt an Kultur und Natur. Obst, Wein und Lavendel werden in abwechslungsreicher Landschaft angebaut und machen das Vaucluse zu einer beliebten Ferienregion. Der «Gigant der Provence» - der Mont Ventoux liegt in der Vaucluse und überragt mit 1.912 Metern die umliegenden Weinberge und Dörfer, die bis zur Rhône abfallen.

 
kleines Winzer Bild
Dörfer und kleine Städte bestimmen neben der abwechslungsreichen Landschaft das Vaucluse

Malerische, geschichtsträchtige Dörfer und Städtchen wie Abt, Avignon, Beaumes de Venise, Segurét oder Malaucene sind lohnende kulturelle, kulinarische und photogene Ziele.

Wein wird auch in der Drôme angebaut und im südlicher gelegenen Bandol - einige der bekanntesten Weine von der Rhône stammen jedoch aus der Vaucluse. Sablet, Vacqueyras, die Weinberge am Fuße des Ventoux und Gigondas ist wohl der Herz der Weine der Provence. Auch der Châteauneuf du Pape kommt aus dem Vaucluse, da ist der Name allerdings mehr Wert als der Wein.

 
kleines Winzer Bild
Weinberg im Vaucluse

Das Vaucluse bietet Wein ein grossartiges Terroir. Die Reben stehen wie im Bild auf flachen Flächen Richtung der Rhône - was heute so lieblich in der Sonne liegt, wurde zur Eiszeit von großen Strömen überschwemmt. Fruchtbarer Schwemmboden gemischt mit Sand und kalkhaltigem Kiesel bilden oft die Grundlage für diese Weine.

 
Weinberge des Vaucluse in höheren Lagen bei [[reg || beaumes-de-venise || Beaumes de Venise]]
Weinberge des Vaucluse in höheren Lagen bei Beaumes de Venise

Die höheren Lagen machen nicht nur die Landschaft des Vaucluse interessant, auch seine Weine. Viele der bekannten Weine stammen um die Dentelles de Montmirail. Das sind markante Felsen, die hoch über der flachen Ebene herausragen. An deren Ausläufern werden einige der besten Weine der Rhône angebaut und begründen den Ruf des Vaucluse als Weinregion. Der Grund sind die Verwerfungen, die bei der Entstehung der Felsen stattgefunden haben: tiefere Erdschichten wurden an die Oberfläche gehoben und stehen den Wurzeln der Reben zur Verfügung.

Die Hanglagen fangen die Sonne ein und sorgen im Herbst für die dringend notwendige Kühle in den Weinbergen - was die tieferen Weinberge nicht haben. Die etwas höher gelegenen Weinberge sind kühler als die tieferen Lagen, jedoch auch nicht so hoch wie etwa die Ausläufer des Ventoux. Dort sieht man sehr schön, wie in tieferen Lagen noch Wein angebaut wird, in höheren der Lavendel wächst und noch weiter oben nur noch Wald überlebt.

Es ist schon ein extremes Glück für die Winzer des Vaucluse in einer der heissesten, sonnendurchfluteten Region Europas zu leben und exakt die Verformung der Erdkruste unter ihrem Land zu haben, die hitzegewöhnte Rebsorten benötigen, um nicht sonnig - saftige Wonneproppen in die Flaschen zu liefern, sondern großartige Weine.

Diese Kombination Boden, Gefälle und Kühle gibt es natürlich auch in anderen Regionen - im Vaucluse haben recht viele Winzer auf relativ engem Raum dieses Glück und das macht die Region für Weinsucher so interessant.