Gewürztraminer

Gewürztraminer aus dem Aostatal
Gewürztraminer aus dem Aostatal

Meinen ersten Kontakt mit Gewürztraminer hatte ich in Grenoble, wo ich einige Jahre gelebt habe. Genauer gesagt oberhalb von Grenoble in St. Martin d'Uriage am Place de la Mairie 1, einer noblen Adresse für ein eher - sagen wir mal rustikales Haus. Der Blick aus dem Dachgeschoss war und ist phänomenal - ins Vercors und auf die Belledonne, über dem Dunst im Tal. Die Kirchenglocken kann man fast, ein wenig fehlt, mit der Hand anhalten, wenn sie um sechs die Geneigten ans Gebet erinnern.

Zu den Vergnügen in Grenoble gehörte eines der besten - und damit nicht teuersten - Lokale, das etwa allen Klischees Englischer Autoren entsprach, die Bücher über Frankreichs Landleben schreiben und nach Millionen verkaufter Bücher Filme in zig Varianten drehen. Einer schöner als der andere. Mistkerle!

Vor dem Gang zu vielen Gängen war ein Aperitif in der Bar gleich nebenan üblich, sollte es kein «coupe de Champagne» der Hintern wackelnden Filmkellnerin sein.

«Du Gewürz?» sagte der Barmann mehr als fragend und es stand ein Glas vor mir, von dem ich süßen, in jedem Falle umwerfenden Inhalt erwartete. Ersteres stimmte nicht, letztes um so mehr.

 

Varianten von Gewürztraminer

Rebsorten haben immer einen Spielraum möglicher Aromen. Gewürztraminer sind in dieser Hinsicht extrem. Sie reichen von knackigen, trocken mineralischen Weinen aus dem Aostatal über belanglose Weine unambitionierter Winzer zu trocken voluminösen Weinen aus Südtirol bis zu süßen Gewürztraminern aus dem Elsass. Wobei im Elsass die genannten Spielarten ebenso zu finden sind.

Geschmack von Gewürztraminer

Was Aromensorten wie den Gewürztraminer ausmacht: man erkennt die Sorte im Wein sofort. Es ist wie der Geruch und Geschmack von Aprikose oder Erdbeere: er ist sofort erkennbar. Viognier und Muscat sind in dieser Hinsicht ähnliche Rebsorten, deren Weine man auch ohne lange Ausbildung sofort erkennt.

Dünne und ausdruckslose Weine sind Pech. Trockene Weine der Sorte aus kühlen Lagen haben das typische Aroma von Gewürztraminer, doch nur dezent. Ein Wein aus dem Aostatal kann auch zu Fisch gut getrunken werden. Haben die Trauben ausreichend Sonne bekommen wie in Südtirol oder dem Elsass, werden immer noch trockene, aber deutlich gehaltvollere Weine aus Gewürztraminer.

Bei sehr reifen Trauben und besonders, wenn sie nicht vollständig durchgegoren werden, sind auch Weine mit Restsüße möglich und üblich.

 




weinraum weine der Region

Aus der Rebsorte Gewürztraminer erzeugte Weine oder solche, die Gewürztraminer enthalten

Gump in Völs Markus Prackwieser

Gewürztraminer

Gewürztraminer
 

Weintyp:

Weiß, volumenreich - 15 Vol%

Jahrgang:

2018

Trauben:

100%  Gewürztraminer

Beschreibung:

hier klicken

Preis:

17.50 €

76

Cunéaz Nadir

Pantagruel Gewürztraminer

Pantagruel Gewürztraminer
 

Weintyp:

Weiß, jung & fruchtig - 13.5 Vol%

Jahrgang:

2018

Trauben:

100%  Gewürztraminer

Beschreibung:

hier klicken

Preis:

17.00 €

47

Huber et Bléger

Gewürztraminer

Weintyp: Weiß, volumenreich - 13 Vol%

Jahrgang: 2017

Trauben: 100%  Gewürztraminer

Beschreibung: hier klicken

Preis: 9.80 €

12