Startseite ›› Lexikon ››  Ausdünnen

Ausdünnen

Reben sind Wucherpflanzen. Sie wachsen ungestüm in die Höhe und tragen oft sehr viele Trauben um sich schnell zu verbreiten. Im Weinberg ist weder der üppige Wuchs gewünscht und meist aus keine von Trauben überhangenen Reben. Die Winzer schneiden dann im Frühsommer einige oder auch viele der Trauben an den Reben ab, das Ausdünnen oder der Grünschnitt.

Die Rebe konzentriert ihre Kraft auf die verbleibenden Trauben - das Aroma wird konzentrierter, ausgewogener. Das Ausdünnen oder den Grünschnitt können auch Maschinen übernehmen, wenn die Reben in dafür vorgesehenen Reihen und Abständen stehen.

Qualitätswinzer gehen durch die Rebreihen und entscheiden an jeder Rebe, wie sie verfahren wollen. Gerade wenn nicht alle Reben das gleiche Alter haben, unterschiedlich im Weinberg stehen oder Triebe schief in den Himmel wachsen hat das Vorteile - sonst wären es ja keine Qualitätswinzer.