https://www.weinraum.de/

 

 

startseite ›› Lexikon ››  Stratigraphie

Stratigraphie

Die Strategraphie ist ein Teilgebiet der Geologie. Die Geochronologie eine eigene wissenschaftliche Disziplin
Die Strategraphie ist ein Teilgebiet der Geologie. Die Geochronologie eine eigene wissenschaftliche Disziplin
 

Es gibt diverse Gründe, warum die Zusammensetzung der Erdschichten für Geologen von Interesse ist. Die Suche nach Rohstoffen dürfte der wichtigste sein, aber auch Vorhersagen zu Erdbeben oder Vulkanausbrüchen lassen sich nur mit genauer Kenntnis des Bodens treffen. Dazu gehört es, das Alter der Schichten angeben zu können. Dieses Teilgebiet der Geologie - die Bestimmung des Alters von Gestein - ist die Stratigraphie.

Für die Bezeichnung von Böden eines Weinberges werden diese Begriffe der Geostratigraphie verwendet.

 
Stratigraphie und Geochronologie sind eng verwandte Disziplinen. Ihre Begriffe sind es auch - daher sind geologische Texte oft verwirrend für Laien.
Stratigraphie und Geochronologie sind eng verwandte Disziplinen. Ihre Begriffe sind es auch - daher sind geologische Texte oft verwirrend für Laien.
 

Eng mit der Stratigraphie verwandt ist die Geochronologie, die - unabhängig von Gestein - den Ablauf des Erdzeitalters unterteilt, bestimmt und Messverfahren entwickelt. Geochronologisch ist zum Beispiel eine versteinerte Pflanze und ihre Merkmale, der Zusammenhang mit dem damals vorherrschenden Klima und der Verbreitung dieser Pflanzen von Interesse. Für Stratigraphen ist wichtig, dass diese Pflanzen an dieser Stelle im Boden sind und wie alt der Boden daher ist.

Diese Unterschiede sind für Fachfremde marginal. Beide Disziplinen verwenden jedoch etwas verschiedene Begriffe für im Grunde die gleichen Zeiträume und diese Begriffe stehen in vielen Beschreibungen von Weinregionen nebeneinander und durcheinander. So unterteilt die Geochronologie Abschnitte in unter, mittler und ober; die Stratigraphie verwendet Namen für die gleichen Zeitabschnitte.

Oft wird ein Teil des Bodens eines Weinberges geochronologisch bezeichnet «unterer Jura», wechselt der Untergrund, wird ein stratigraphischer Begriff verwendet «Malm» oder ein Begriff aus einer feineren Unterteilung genommen «Portland» oder ein Begriff der darüber liegenden Unterteilung «Trias».


 
psd lala 

In Frankreich sind die Weinregionen oft recht genau untersucht. Es finden sich zum Teil sehr detaillierte Angaben zu den Weinbergen. An der Rhône etwa sind für die Cru Lagen von Gigondas , Vacqueyras , Sablet und Séguret recht genaue Abgaben zu den Verwerfungen und dem Aufbau des Boden in den verschiedenen Zonen dieser Appellationen vorhanden.

Im Burgund liegen recht genaue Angaben auch zu tieferen Schichten der Weinberge vor.

Im Languedoc oder dem Roussillon etwa sind die geologischen Verhältnisse der Böden der Weinberge viel zu komplex, um genauere Angaben besonders für tiefere Schichten zu bekommen.