https://www.weinraum.de/regionen/frankreich

Frankreich

Weine ›› Frankreich  ›› Beaujolais

 

Weine aus dem Beaujolais


mehr über die Region  Über die Region

Famille Renard

Sous le Sabot

2020Rot, seidig

12.5Vol%

100%Gamay

  Beschreibung

0.75l 15.00 €

 
0

Preis pro Flasche, inkl. MwST. - 20.00€/l 

Die maximale Anzahl Flaschen sind: 0

Famille Renard

Sabot Age

2020Rot, seidig

12.5Vol%

100%Gamay

  Beschreibung

0.75l 12.00 €

 
0

Preis pro Flasche, inkl. MwST. - 16.00€/l 

Die maximale Anzahl Flaschen sind: 0

Famille Renard

Mustang

2018Rot, seidig

13.5Vol%

100%Gamay

  Beschreibung

0.75l 11.00 €

 
0

Preis pro Flasche, inkl. MwST. - 14.67€/l 

Die maximale Anzahl Flaschen sind: 0




Viel Handarbeit wird für die Weine im Beaujolais aufgewandt. Gamay kann nur von Hand gelesen werden.
Viel Handarbeit wird für die Weine im Beaujolais aufgewandt. Gamay kann nur von Hand gelesen werden.

Bei Wein aus dem Beaujolais denkt kaum jemand an Entdeckungen kleiner Weingüter, große Lagen oder großartige Weine, wie es beim etwas nördlich gelegenen Burgund der Fall ist. Ähnlich wie burgundischer Wein aus Pinot Noir ist Wein aus der im Beaujolais üblichen Rebsorte Gamay ein feiner, facettenreicher Wein.


Wein aus dem Beaujolais gilt meist als «leichter Wein». Es gibt viele Gründe, warum dieser etwas geringschätzige Ausdruck für das Beaujolais Eingang in die Vorstellungswelt gefunden hat, dem Burgund hingegen meist «großartig» zugeschrieben wird.


Damit soll nicht der Eindruck entstehen, dass die Regionen oder die vergleichbar sind. Die Rebsorten haben völlig verschiedenen Charakter, viele Lagen im Burgund sind einzigartig. Verglichen mit einem schweren Rotwein von der südlichen Rhône hingegen sind beide Weinstile leicht.

 
Die Cru - Lagen des Beaujolais
Die Cru - Lagen des Beaujolais

Im Beaujolais kann man jedoch finden, was es im Burgund sicher nicht gibt: Erzeuger, die herausragende, ausdrucksvolle und lagerfähige Beaujolais Weine erschaffen und unter dem preistreibenden Radar der Sterne- & Punkteindustrie der Weinführer bleiben.


Mit einer Entdeckung eines besonderen Beaujolais kann man nicht das große Geld verdienen. Aber man kann sich als Käufer das große Geld sparen und bekommen, was man nicht vermutet hätte: großartige Weine.

 
Viele Winzer, viele Reben im Beaujolais
Viele Winzer, viele Reben im Beaujolais

Im Beaujolais wird seit Jahrhunderten die Rebsorte Gamay angebaut. Die Weinberge im Süden bringen den einfachen Beaujolais hervor, hier wird meist auch der Primeur erzeugt. Der Gamay hat eine recht dünne Schale, seine Weine haben sie wenig Gerbsäure - zusammen mit seiner ausgeprägten Fruchtnote beste Voraussetzungen für einen harmlosen Modewein wie den Primeur.


Der Primeur war der Grund, warum die hochwertigen Weine aus dem Beaujolais überhaupt nicht wahrgenommen wurden: Beaujolais ist Primeur, fertig. Auf 16 der 23.000 Hektar werden diese einfachen Weine im Beaujolais erzeugt, nur 7.000 entfallen auf die vielen Cru Lagen.


 
Gamay ist die Rebsorte des Beaujolais. Ein wenig [[reb || Chardonnay]], diese Weine sind kaum zu finden.
Gamay ist die Rebsorte des Beaujolais. Ein wenig Chardonnay , diese Weine sind kaum zu finden.

In den höheren nördlichen Lagen ist der Boden anspruchsvoller: Schiefer und Granit liegen unter den Reben und sorgen für die notwendige Kargheit, die große Weine benötigen. Die im Boden enthaltenen Mineralien geben den Gamay-Rotweinen mehr Klarheit und Struktur als den Vettern in tieferen Lagen. Auch Weißweine haben auf diesem Boden einen guten Platz. Die Namen der Cru-Lagen stehen mit Stolz auf den Flaschen: Bouilly, Régnié, Morgon, Chiroubles. Fleurie, Moulin-à-Vent, Chénas, Juliénas, Saint-Amour.


Während Fleurie und Chiroubles eher leichtere, floralere Weine hervorbringen, sind die Moulin à Vent und Morgon Beaujolais deutlich langlebiger, gehaltvoller und strukturierter. So hat jede der Cru - Lagen seine Besonderheiten, gegeben durch die lokalen Bodenlagen.

 
Weinprobe in der Domaine de Thulon
Weinprobe in der Domaine de Thulon

Einiges haben alle Beaujolais Weine gemein: sie sind aus der Gamay - Traube gemacht und fast immer in der Ganzbeerenmaischung. Dabei werden die ganzen Beeren in den Gärbehälter gegeben, der Deckel verschlossen. Die Hefen beginnen im Inneren der Beeren mit der Gärung - allerdings nur in geringem Umfang.


In dem geschlossenen Behälter wird Luft verbraucht und CO2 gebildet - die Gärung stoppt wieder. Nach einigen Tagen wird die Gärung normal fortgesetzt. Durch diesen Zwischenschritt werden besonders viele Fruchtaromen aus den Schalen gewonnen, nicht aber die Gerbsäure. Im Beaujolais führt diese Methode immer zu den frischen, fruchtigen Rotweinen. In manchen Regionen des Südens wird diese Methode auf Schwergewichte wie Carignan angewendet, um den Weinen eine leichtere Trinkbarkeit zu vermitteln.

 
Gereifter Ziegen Camambert
Gereifter Ziegen Camambert

Zu reifen, würzigen Käsen sind alle Beaujolais Weine passend. Sie sind immer fruchtig und haben vergleichsweise wenig Tannin.


Diese Kombination ist besonders auch bei gereiften Hartkäsen ein Genuß.

 
Im Ofen rosa gebratenes Lamm zum Beaujolais
Im Ofen rosa gebratenes Lamm zum Beaujolais

Die kräftigeren Weine aus Morgon oder auch Régnié sind fein zu Lamm und Wild. Rosa gegart erscheinen die klaren Aromen gut, hier fügen sich Weine dieser Regionen besonders gut.


Mit kräftigem Fond gemacht sind die Aromen des Fleisches nicht mehr so klar, der Beaujolais kann dann eher jünger sein, um mehr Struktur zu haben.


Sind die Weine einige Jahre gereift, passen sie eher zu dem Fleisch wie auf dem Bild.

 
Saibling mit krosser Kruste zu einem gedämpften Rotkohl
Saibling mit krosser Kruste zu einem gedämpften Rotkohl

Beaujolais Weine der Sorte Gamay haben - auch durch die Ganzbeerenmaische - eine geringe Gerbsäure. Das macht sie zu feinen Begleitern von Fisch , denn es ist die Gerbsäure bei einem Rotwein, die in Kombination Fisch unangenehm auffällt. Ist die nur wenig vorhanden und der Wein nicht zu dicht in seinen Aromen, harmoniert er mit Seefisch und Meeresfrüchten hervorragend.