https://www.weinraum.de/regionen/duras

 

 

Duras im Südwesten


mehr über die Region  Über

Château Haut Lavigne

M comme rouge

2016Rot, kräftig

13.5Vol%

70%Malbec

30%Cabernet Sauvignon

  Beschreibung

0.75l 17.00 €

 
6
ok
In den Warenkorb

Preis pro Flasche, inkl. MwST. - 22.67€/l 

Die maximale Anzahl Flaschen sind: 42

Château Haut Lavigne

sans souffle

2018Rot, kräftig

13.5Vol%

100%Merlot

  Beschreibung

0.75l 13.00 €

 
6
ok
In den Warenkorb

Preis pro Flasche, inkl. MwST. - 17.33€/l 

Die maximale Anzahl Flaschen sind: 43

Château Haut Lavigne

Nadia Rouge

2017Rot, kräftig

13Vol%

100%Merlot

  Beschreibung

0.75l 10.50 €

 
6
ok
In den Warenkorb

Preis pro Flasche, inkl. MwST. - 14.00€/l 

Die maximale Anzahl Flaschen sind: 59

Hauts de Riquets

Cuvée La Muguette Duras rouge

2015Rot, kräftig

14.5Vol%

50%Merlot

50%Cabernet Franc

  Beschreibung

0.75l 18.00 €

 
6
ok
In den Warenkorb

Preis pro Flasche, inkl. MwST. - 24.00€/l 

Die maximale Anzahl Flaschen sind: 13

Hauts de Riquets

Le Mignon Duras rouge

2018Rot, kräftig

14Vol%

80%Cabernet Franc

20%Merlot

  Beschreibung

0.75l 14.00 €

 
6
ok
In den Warenkorb

Preis pro Flasche, inkl. MwST. - 18.67€/l 

Die maximale Anzahl Flaschen sind: 12




Duras im Südwesten

Reben im Duras unter einer kleinen Schutzhütte
Reben im Duras unter einer kleinen Schutzhütte
 

Das Duras ist eine landwirtschaftliche Region im Südwesten von Frankreich . Das bedeutet: viel Platz, weite Felder, gutes Essen, entspannte Menschen. Das klingt nicht spannend und hat für Weinkäufer einen sehr großen Vorteil: es gibt handwerklich hervorragende Weine zu einem sehr attraktiven Preis.

Ein paar Kilometer weiter im Bordelais sieht das ganz anders aus, auch wenn man die Weine aus dem Duras nicht als gleich betrachten kann, nur weil eine - besonders aus der Entfernung betrachtet - geographische Nähe da ist.

 
Das Duras - am Rande von Bordelais und Bergerac
Das Duras - am Rande von Bordelais und Bergerac
 

Duras profitiert von einem ozeanischen Klima, ähnlich wie das benachbarte Bordeaux, mit warmen Sommern und milden Wintern. Dieses Klima eignet sich gut für den Anbau verschiedener Rebsorten und ermöglicht es, eine breite Palette von Weinstilen zu produzieren. Das erklärt natürlich die angebauten Rebsorten. Die Rotweine sind in der Regel kraftvoll und strukturiert, während die Weißweine aromatisch und ausgewogen sind.

 
Reben mit einem gesunden Untergrund im Duras
Reben mit einem gesunden Untergrund im Duras
 

Seit 1937 ist die AOC Duras schon in den erlauchten Kreis der Terroir Weinregionen aufgenommen. Die Winzer bearbeiten ihre Reben weitgehend naturnah, man sieht auch bei einem Besuch wie auf dem Bild viel Grün zwischen den Reben, was auf eine gesundes Biotop hoffen lässt.

Die Winzerinnen aus dem Duras im weinraum sind ohnehin alle Bio zertifiziert.

Die Rotweine sind oft aus Merlot , es stehen jedoch auch viele bordelaiser Reben wie die beiden Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc im Duras. Wir sind im Südwesten und so steht auch Malbec in den Weinbergen.

Die Weißweine sind oft reine Weine aus Sauvignon, aber auch der klassische Sémillon rundet im Duras die Weißweine ab.

 
Nadia Lusseau von Haut La Vigne im Duras
Nadia Lusseau von Haut La Vigne im Duras
 

Das Duras umfasst 416 Hektar Rebfläche, die sich über 100 Winzer teilen - es gibt einfach keine Weinfabriken im Duras. Die Weine werden durchweg handwerklich erzeugt, was nicht immer besondere Qualitäten hervorbringt.

Manch ein lokaler Tropfen ist ein guter Wein zur regionalen Küche, aber auch nicht mehr. Diese Weine kosten dann aber auch nur regional - eine Freude zu einer kräftigen Pastete sind sie trotzdem.

Die besseren Weine orientieren sich an dem, was das Terroir des Duras hervor zu bringen vermag. Der Boden besteht oft aus marinem Sediment, verfestigtem Mergel und ton kalkhaltigem Boden in höheren Lagen - also klassisch magerer Boden für die gehobenen Weine.

 
Weinbar im Duras
Weinbar im Duras
 

Es sind sicher eher Weine, die den Winzern nur einen lokalen Markt bescheren - sie treten sich gegenseitig auf den Füßen herum. Statt gemeinsam mit ihren Kollegen aus dem Buzet, Bearn oder dem Marmandais einen gemeinsamen Namen zu schaffen, steht jeder der Appellationen alleine in der Weinwelt.

Die Weine dieser kleinen Appellationen aus dem Südwesten sind hervorragend. Die Weine aus dem Duras können besonders gut in der Region genossen werden. Viele der Winzer erzeugen neben Wein andere landwirtschaftliche Produkte, die allesamt hervorragend zum Wein passen. Oft sind es Pasteten, weil viele noch eine Entenzucht haben. Aber auch Pflaumen - für die das Duras berühmt ist, Nüsse, Schinken, Käse.

Schade, dass dieser Teil von Frankreich so weit weg liegt - es ist eine besondere Gegend mit viel Lebensfreude. Und gutem Wein!