https://www.weinraum.de/

 

 

 

 

Startseite ›› Lexikon ››  Dentelles de Montmirail

Dentelles de Montmirail

kleines Winzer Bild
Die Dentelles de Montmirail in der Provence

Die Dentelles de Montmirail wurden bei der Entstehung der Alpen mitten in der Provence aufgeworfen. Sie sind in der Region die einzige derart steile Felsformation und fallen daher besonders auf. Sie sind auch geologisch interessant, weil bei Suzette sehr alte und 1.500 Meter tief liegende Schichten auf kleinem Ort an die Oberfläche gehoben wurden.

Die Gipfel verlaufen in parallelen Linien zwischen Beaumes de Venise und Vaison la Romaine. Der Name bedeutet die Spitzen des sonderbaren Berges, wobei mit Spitzen der geklöppelte Zierrat vergangener Tage gemeint ist.

 
kleines Winzer Bild
Der Boden in der Vaucluse ist Dank der Dentelles einzigartig vielfältig und gut

Die markanten Gipfel sind schön anzusehen, den Reben bieten die Ausläufer der Dentelles de Montmirail ein ideales Terroir.

In den höheren Lagen nahe der Felsen besteht der Boden nicht aus Schwemmland wie im flachen Umland, sondern aus der alten Schichten, die anderen Ortes tief unter der Oberfläche liegen. Den Reben bieten diese kargen Böden Mineralien und einen guten Wasserspeicher.

Die Weinberge liegen zudem bis einige 100 Meter über dem flachen und damit ein wenig kühler als im Tal. Die Trauben können im Herbst zur vollen Reife hängen bleiben und behalten mehr der wichtigen Säure, die in zu warmen Nächten abgebaut wird.

Die Weine aus den Dörfern um die Dentelles de Montmirail wie Gigondas, Vacqueyras, Sablet oder Séguret sind einige der besten Cru Weine von der Rhône.