https://www.weinraum.de/winzer/frankreich

Frankreich

 

 

Domaine Carle Courty

Weine aus den Pyrénées Orientales

Domaine Carle Courty

Côtes Catalanes Carignan Vieilles Vignes

2018Rot, kräftig

13.8Vol%

100%Carignan

  Beschreibung

0.75l 18.00 €

 
6
ok
In den Warenkorb

Preis pro Flasche, inkl. MwST. - 24.00€/l 

Die maximale Anzahl Flaschen sind: 43

Domaine Carle Courty

Roussillon Cuvée Quentin Rouge

2016Rot, kräftig

13.8Vol%

40%Grenache Noir

40%Syrah

10%Mourvèdre

10%Carignan

  Beschreibung

0.75l 13.50 €

 
6
ok
In den Warenkorb

Preis pro Flasche, inkl. MwST. - 18.00€/l 

Die maximale Anzahl Flaschen sind: 39

Domaine Carle Courty

Roussillon Cuvée Marion Rouge

2018Rot, kräftig

13.2Vol%

70%Syrah

30%Grenache Noir

  Beschreibung

0.75l 11.50 €

 
6
ok
In den Warenkorb

Preis pro Flasche, inkl. MwST. - 15.33€/l 

Die maximale Anzahl Flaschen sind: 49

Domaine Carle Courty

Weine aus den Pyrénées Orientales

Reben von Carle Courty unter dem Forca Real
Reben von Carle Courty unter dem Forca Real
 

 

Es ist oft die gleiche Geschichte: der Weinbau im Süden wird von Leuten evolutioniert, die von aussen kommen oder nach Jahren des woanders - Seins zurück zu ihren Wurzeln finden. Wein wird schon seit Ewigkeiten im Roussillon angebaut, billiger ging es vor einigen Jahrzehnten immer irgendwo. Das rechnete sich alles nicht mehr, Weingüter wurden aufgegeben, Genossenschaften geschlossen.

Zum einen ist über die Jahre ein bemerkenswerter Wohlstand entstanden - und immer mehr Menschen hinterfragen das Zustandkommen dieses Wohlstandes.

 
Ein neuer Weinberg der Domaine Carle Courty
Ein neuer Weinberg der Domaine Carle Courty
 

Manche der Fragenden hatten genug vom Büro, andere genug davon nur industrielle Nahrung zu sich zu nehmen. So fügten sich viele Lebensläufe ohne davon direkt zu wissen: es entstanden Weingüter wie Carle Courty - die beiden Courtys sind Buchhalter - und es entwickelte sich ein Markt für ihre Weine.

Weine, die wieder aus Handarbeit gewonnen werden, mit Verständnis und Respekt vor den natürlichen Vorgängen bei der Wein Erzeugung. Und bei der Weinverkostung. Es sind keine grünen Themen, die auf den Weingütern abgearbeitet werden, sondern es wird guter Wein erzeugt. Und gut wird der Wein, wenn der Winzer die Natur machen lässt.

Jedenfalls was die Gesundheit der Reben angeht: Reben sind anfällige Pflanzen. Wenn man keine chemischen Hilfsmittel nutzt um den Befall von Schädlingen zu verhindern, muss man immer und ständig den Zustand der Pflanzen im Auge haben. Selbst im Roussillon. Die chemischen Substanzen machen nicht nur den Schädlingen den Garaus, auch den Mikroorganismen auf den Trauben.

Die brauchen ambitionierte Winzer umbedingt zur Gärung. Die natürlich vergorenen Weine entwickeln ein intensiveres Aroma als solche, denen Kunsthefen geholfen haben.

Reben sind wuchernde Pflanzen. Das Jahr über Schneiden muss ein naturnaher Winzer sogar mehr als ein konventioneller.